Zucht-, Reit- und Fahrverein Salzbergen e.V.

Reiten lernt man nur durch Reiten

Hier erhalten Sie immer aktuelle Informationen über unseren Verein, insbesondere über Veranstaltungen, Bericht und Termine.


Emsländischer Springreiter Cup

Salzbergener Springreiter haben es wieder geschafft

Emsländischer Mannschaftsspringreitercup in Emsbüren

Wie in den vorangegangenen Jahren erwies sich der Emsländische Mannschaftsspringreitercup am 15. Februar in Emsbüren als absoluter Magnet für die  Springreiter aus dem Bezirk Emsländischer Reit- und Fahrvereine, den die Mannschaft vom ZRuFV Salzbergen mit einem Wimpernschlag Vorsprung in der Gruppe B für sich entscheiden konnte. 
Damit feierten die Salzbergener Springreiter den sofortigen Wiederaufstieg in die A-Gruppe im Emsländischen Springreitercup, nachdem es im vergangenen Jahr in der A-Gruppe nicht richtig rund lief und der Abstieg hingenommen werden musste. Wer träumt im Sport nicht nach Abstieg vom sofortigen Wiederaufstieg, und der Weg erweist sich dann doch als sehr schwierig, um so größer die Freude bei den Salzbergenern. 
Für den Erfolg verantwortlich waren Vivien Kollenberg mit ihrem Pony Akado von Kobold, Julia Baum auf Magic`s Lady v.d. Janshoev, Saskia Altemeyer mit Lea und Gerome Graefe auf Let`s Go. Gerome Graefe war es schließlich auch, der in einem spannenden Stechen gegen 7 Mannschaften den Sieg mit seiner ganzen Routine und Stärke vor dem Reitverein Spelle für Salzbergen sicherte. „Der Springlehrgang mit Christoph Hüsken, Lingen, 14 Tage zuvor hat sich voll ausgezahlt“, so die überglückliche Mannschaftsführerin Susan Godel. Jetzt heißt es im nächsten Jahr, die Klasse zu sichern und sich überraschen lassen. 

Die siegreiche Mannschaft beim Emsländischen Mannschaftsspringreitercup

Zu vermelden gilt es auch, dass Salzbergener Reiter mit der Mannschaft des Kreisreiterverbandes Lingen in der emsländischen Nachwuchsauslese Ende Januar in Wietmarschen erfolgreich waren. Vivien Kollenberg siegte mit der Lingener Mannschaft und erreichte in der Einzelwertung den 4. Platz. Damit hat sie sich für das Finale des Landesverbandes Weser Ems in Rulle qualifiziert und erreichte mit der Mannschaft vom Bezirksverband Emsland am 01. März den silbernen Podestplatz. Herzlichen Glückwunsch!


Springlehrgang 2020

Springreiter haben es wieder gemacht

Springlehrgang in der Ems-Halle mit Christoph Hüsken

Am letzten Januar- und ersten Februarwochenende 2020 führte der ZRuFV Salzbergen, wie schon im vergangenen Jahr, einen Springlehrgang mit Christoph Hüsken aus Lingen durch. So hatten es sich die Lehrgangsteilnehmer beim Abschluss des Springlehrganges in 2019 gewünscht. Christoph Hüsken, selbst erfolgreicher Springreiter, hatte sich zum Ziel gesetzt, die Harmonie zwischen Reiter und Pferd zu verbessern. Dafür stand auch bei diesem Lehrgang viel schweißtreibende Dressurarbeit auf dem Programm. „Springreiten ist Dressur in Vollendung“, davon ist Christoph Hüsken überzeugt. Was das bedeutet und warum diese Erkenntnis der Weg zum Erfolg ist, dass wollte er den Teilnehmern des Lehrgangs in der Ems-Halle von Salzbergen vermitteln. So waren das Üben von Einzelsprüngen und Distanzen sowie das Reiten eines Parcours quasi das Resultat von dressurmäßiger Arbeit und dem Reiten von gebogenen Linien.
Fit werden für die anstehende Turniersaison wollten 11 Reiterinnen mit ihren teils jungen, aber auch schon erfahreneren Pferden und Ponys. 
Wie im vergangenen Jahr fand das Geschehen auch großes Interesse bei den Eltern, den persönlichen Fans und den Mitgliedern des ZRuFV Salzbergen, die während des Zuschauens und fachlichen Kürens nicht darben mussten, sondern bestens mit Kaffee, Brötchen und Kuchen versorgt wurden. So war dieser Lehrgang wieder ein tolles Gemeinschaftserlebnis. Dazu auch ein herzlicher Dank an die zahlreichen Helfer des Vereins, ohne die auch solch ein Lehrgang nicht funktioniert. Insbesondere bedanken sich die Teilnehmer bei Christoph Hüsken für sein Engagement, „es hat wieder richtig Spaß gemacht und wir haben gute Tipps mit auf den Weg bekommen“, so die einhellige Meinung.


Erste Hilfe Kurs 2020

Reitverein macht seine Reitstunden sicherer

Übungsleiter absolvieren Erste Hilfe Training

Unter fachkundiger Anleitung wurden die Übungsleiter des ZRuFV Salzbergen in Zusammenarbeit mit dem DRK Ortsverein Salzbergen am 23. November 2019 in Erster Hilfe ausgebildet. Nicht nur die gesetzlichen Vorgaben und theoretischen Grundlagen der Ersten Hilfe wurden gelehrt, sondern es wurden auch konkret das Anlegen von Verbänden, mögliche Übungsszenarien in der Reithalle und die Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt. Mit großem Eifer waren die Teilnehmer bei der Sache. Für den 1. Vorsitzenden, Uwe Seeburg, hat diese Veranstaltung, die erstmalig stattfand, in der heutigen Zeit einen besonders hohen Stellenwert, denn die einhellige Meinung der Teilnehmer war: „Wir haben einfach ein besseres Gefühl und gewinnen an Selbstsicherheit, wenn wir für den Reitunterricht mit all seinen möglichen Gefahrenfacetten als Ersthelfer ausgebildet sind, auch wenn diese Ausbildung nicht konkret vorgeschrieben ist.“ Dieser wichtige Baustein für die Durchführung des Reit- und Voltigierunterrichts wurde gefördert durch die Berufsgenossenschaft, dafür sagt der Reitverein Salzbergen danke! 

Ein ganz großes Dankeschön geht auch an den DRK Ortsverein Salzbergen für die Organisation der Ausbildung zum Ersthelfer. Als Fazit kann man nur sagen, diese Ersthelferausbildung für die Übungsleiter im Reitbetrieb des ZRuFV Salzbergen darf keine Eintagsfliege bleiben, sie ist ein „Muss“!


Weihnachtsreiten 2019

Weihnachtsreiten mit Christmas Competition der Reithalle

Nikolaus kam am 2. Advent zu den Kindern des Reitvereins

Das Nikolauslied wurde in der Reithalle wieder angestimmt und die Kutsche mit Alfred Vehring an den Leinen, kam aus dem Dunkeln und brachte den von den Kindern mit voller Spannung erwarteten Nikolaus samt Knecht Ruprecht und seinem Gefolge. In den Augen der Kinder waren die Fragen zu lesen, „was wird der heilige Mann wohl so alles über uns aufgeschrieben haben? - Ob er ein Geschenk mitbringt?“ Aber alle Sorgen der Kinder waren unbegründet. Mit prall gefüllten Jutesäcken stieg der Nikolaus aus der Kutsche und lobte die Kinder, wie sie sich doch toll über das Jahr entwickelt haben, auch wenn nicht alles immer rund lief. So kamen die Kinder mit strahlenden Augen, aber zum Teil auch etwas zögerlich, zum Nikolaus, um ihr Geschenk zu erhalten, das Knecht Ruprecht zureichte, seine Rute konnte er stecken lassen. 
Das Motto des Nachmittags in der Reithalle hieß wieder „Christmas Competition“. In einem vielseitigen Programm stand der jüngste Nachwuchs des Reitvereins im Vordergrund, der auch entsprechend von den Eltern, Geschwister, Oma und Opa begeistert beobachtet wurde. Ein Hingucker waren die Voltigiervorführungen unserer Kleinsten ab 4 Jahre. Die Begeisterung der Kinder am Pferd steckte die Zuschauer förmlich an. Danke an Siw Thien. Sie stellte auch eine Dressurquadrille einer anderen Art vor, nämlich mit Hunden. Es war ein imposantes Bild, die Hunde mit Lichterketten in der abgedunkelten Halle. Spektakulär und neu war auch die Freiheitsdressur mit Cody. Er wurde vorgestellt von Nadine Wolters aus Neuenkirchen. 
Sportliche Wettbewerbe unter Turnieratmosphäre gab es in Dressur und Springen. Insbesondere fand aber ein Wettbewerb große Aufmerksamkeit, es war der Führzügelwettbewerb der jüngsten Reitanfänger, wobei jüngst im wahrsten Sinne des Wortes 3 Jahre bedeutet. Die Aufregung und Freude war in den Gesichtern der Kinder deutlich abzulesen, das ist der wichtige Nachwuchs des ZRuFV Salzbergen. Hier holten sich die Goldmedaillen, was aber nur zweitrangig war, Madita Gumpert und Melina Viefhues. 
Die Podestreiter in der Dressur waren Mia van den Berg, Sophie Hüls und Julia Baum. Im Stilspringen hießen die Medaillengewinner Bianca Pötter, Anna-Katharina Fischer und Franziska Baum. Und in einem rasanten A-Springen siegte Saskia Altemeyer vor Lisa-Marie Dudek und Anna-Katharina Fischer.
Das abschließende stimmungsvolle Bild mit dem Nikolaus in seiner Kutsche war für die Kinder wieder ein Erlebnis, das sie noch lange in schöner Erinnerung behalten werden. Ein ganz herzliches Dankeschön an die Organisatoren um Susan Godel, Sophia Reckers und Uta Baum. 


Fuchsjagd 2019

Fuchsjagd mit Rekordbeteiligung

Herbstausritt mit Fuchsjagd des ZRuFV Salzbergen

Der 19. Oktober begann regnerisch, aber als der Herbstausritt mit anschließender Fuchsjagd begann, hatte Petrus ein Einsehen und so begann für alle Teilnehmer hoch zu Ross oder auf dem Planwagen ein schöner herbstlicher Nachmittag, sogar mit zeitweiligem Sonnenschein. Uwe Seeburg, 1. Vorsitzender des ZRuFV Salzbergen, freute sich, 25 Reiterpaare begrüßen zu können. So viele Teilnehmer gab es viele Jahre nicht mehr. Nach der Eröffnung durch die Jagdhornbläser unter Leitung von Reinhard Altemeyer führte der Ausritt fast schon traditionell zum Schützenplatz nach Listrup, wo die Rast stattfand.
Auf dem Rückweg zur Reithalle wurde mit den Pferdekräften gehaushaltet; denn es stand noch die Jagd um den Fuchsschwanz an. Auf einem Zirkel in der Reithalle entstand eine spannende Jagd, angeführt von den bisherigen Fuchsköniginnen Lina Splinter und Svenja Wehkamp. Den begehrten Fuchsschwanz griffen sich bei den Jugendlichen Julia Baum und bei den Erwachsenen Susan Godel. Sie sind damit die Fuchsköniginnen 2019/2020 des ZRuFV Salzbergen, herzlichen Glückwunsch! Die Jadghornbläser beendeten mit ihrem Signal die Fuchsjagd 2019.
Alle Teilnehmer freuten sich dann auf den festlichen Abend im Vereinslokal Bolte bei Grünkohl und dem absoluten Highlight, der Tombola, zusammengestellt und moderiert von Andreas Poggemann und Christoph Bertling. Auch wenn nicht alle gewinnen konnten, es wurde herzhaft gelacht!

Danke an die Helfer, die Jagdhornbläser und das DRK für die Unterstützung.


v.l.n.r.: Svenja Wehkamp, Susan Godel, Uwe Seeburg, Julia Baum und Lina Splinter

 


Kürbisse für die Voltigierkinder im Reitverein Salzbergen

Bärbel Schulte spendet den Erlös ihrer Kürbisse an den Reitverein

Uwe Seeburg, 1. Vorsitzender des ZRuFV Salzbergen, war heiterer Stimmung, wie es die goldgelbe Blütenfarbe des Kürbisses vorgab, als er von Bärbel Schulte die stolze Summe von 260,51 € aus dem Erlös ihrer Kürbisabgabe in Empfang nehmen durfte. Schmückten doch die bunten Kürbisse bereits die Ems-Halle bei den Salzbergener Reitertagen 2019. 
Diese Kürbisspende kommt insbesondere dem Nachwuchs im Voltigieren zugute. Rund 50% der Mitglieder im Reitverein sind Kinder und Jugendliche überwiegend im Voltigiersport und bei diesen wird durch den unmittelbaren Kontakt mit dem Pferderücken die eigene Körperwahrnehmung besonders gefördert. 

Die erfolgreiche Arbeit hat sich erst wieder Mitte September bei den Bezirksmeisterschaften in Lingen gezeigt. Im Nachwuchschampionat konnte das Podest auf dem Bronzeplatz erreicht werden mit den Voltigierern Helena Primus, Alina Rautland, Jana Juwien, Sophie Hüls, Josephine Kues, Emily Kiesner, Vivien Kollenberg, Mia van den Berg und an der Longe Siw Thien. 

Die Bonzemedaillengewinner im Nachwuchschampionat

Eine weitere Nachwuchsgruppe gewann in einem Kombi-Wettbewerb Galopp-Schritt die Silbermedaille. Unter der Leitung von Ulrike Seeburg und Isabell Bertling voltigierten Luisa Woltermann, Mila Brämsmann, Julika Wild, Marie Altemeyer, Maja Hülsing, Bastian Brand und Tabea Schlautmann. 

Die Nachwuchsgruppe mit den Silbermedaillen

In der Einzelmeisterschaft erhielt Sophia Reckers die Bronzemedaille. In zwei Rahmenprüfungen im Schritt belegten die Salzbergener Voltis jeweils den 3. Platz. In der Krümelgruppe waren dies Mara Berning, Marlene Roling, Lea Eilers, Laura Bosse, Matea Loh, Mila Stegemann und Jette Poggemann. In der Jungmädchengruppe voltigierten Carlotta Huelmann, Eva Poggemann, Elisa Brämsmann, Emma Oppermann, Derya Omar, Lilly Wagemaker, Johanna Runde und Marie Bosse.

In der Jugendarbeit des Reitvereins gibt es ein breites Spektrum, das finanziell abgedeckt werden muss, und so sagen die Kinder und Jugendlichen ganz herzlich Dankeschön an Bärbel Schulte für Ihre großzügige Unterstützung.


Salzbergener Reitertage 2019

55 Platzierungen für Salzbergener Reiter beim heimischen Reitturnier

Trotz Regen an allen drei Tagen volles Haus in der Ems – Halle

Bei regnerischem Wetter veranstaltete der ZRuFV Salzbergen vom 27. - 29.09.2020 seine Salzbergener Reitertage in der herbstlich geschmückten Ems – Halle. Der Reitverein und die Besucher freuten sich, dass die Masse der gemeldeten Reiterinnen und Reiter bei regnerischem Wetter sich nicht abhalten ließen in Salzbergen zu starten. Mit ein bisschen Improvisation konnten alle Teilnehmer auch mit den Abreitemöglichkeiten zufrieden gestellt werden.
Die Besonderheit beim diesjährigen Reitturnier, das Inklusionsangebot, wurde angenommen. Beeindruckend war die Voltigiervorstellung der Twister Voltigiergruppe unter der Leitung von Frau Dr. Vera Jaron. Der Kreistagsabgeordnete Franz-Josef Evers würdigte die Leistungen und gratulierte in diesem Zusammenhang Frau Dr. Jaron zum Bundesverdienstkreuz, das Sie wenige Tage zuvor verliehen bekommen hatte. Die Besucher sparten nicht mit Applaus.
Beim Heimturnier waren natürlich auch viele Vereinsmitglieder am Start, die sich auch mehrfach mit der goldenen Schleife (1. Platz) schmücken konnten. Heimische Siege erzielten unter Anderem Lilly Wagemaker auf Nala in einem Führzügelwettbewerb und Sina Seeburg mit Ihrer schnellen Stute Cayro in der Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. L und in Springprüfung Kl. M* mit Stechen. Auch die Nachwuchsreiter ließen aufhorchen: Josephine Kues belegten im Reiterwettbewerb den 1. Platz. Auch Emily Kiesner konnte mit Vishnu den Sieg in einem Springreiterwettbewerb erreiten.
Der Vorstand des ZRuFV Salzbergen bedankt sich ganz herzlich bei all seinen Helfern vor und hinter den Kulissen, die emsig daran arbeiteten, dass sich die Aktiven und Gäste wohlfühlten. Ein ganz besonderer Dank gilt den vielen Unterstützern, die mit Ihren finanziellen Hilfen und den Sachpreisen unsere Reitertage erst möglich machen.
Weitere Ergebnisse sind auf der Homepage des ZRuFV Salzbergen unter „Erfolge“ zu finden.


Kreismeisterschaften 2019 des Reiterverbandes Lingen 

Vivien Kollenberg gleich 3-mal auf dem Treppchen

Die grüne Saison für Reitturniere hat gerade erst begonnen und schon standen am 28. April beim Kreisreiterverband Lingen die Kreismeisterschaften in Spelle auf dem Programm. Aber das schierte die Reiter vom Reitverein Salzbergen nicht, denn sie haben ja gute Winterarbeit geleistet. Überragende Medaillenträgerin für den ZRuFV Salzbergen war Vivien Kollenberg. Mit ihren Pferden Favorit K und Akado von Kobold konnte sie die Konkurrenz hinter sich lassen und gewann sowohl in der E-Dressur als auch im E-Springen die Goldmedaille. Im Mannschaftsspringen konnte sie dann auch gemeinsam mit Maike Rohmann auf Arkyno und Sina Seeburg auf Cayro die Bronzemedaille erreiten. Auch im Nachwuchsbereich stand Salzbergen auf dem Treppchen. Im Krümel-Cup zeigte Emily Kiesner auf Vishnu eine starke Leistung, die mit der Silbermedaille belohnt wurde. Der ZRuFV Salzbergen gratuliert seinen Medaillenträgern ganz herzlich und wünscht für die laufende grüne Saison weiterhin viel Glück.
 


Jubiläum ZRuFV Salzbergen

Der 40. Geburtstag wurde gefeiert

ZRuFV Salzbergen erinnerte an sein Jubiläum nach Neugründung 1979

Es war der 02. Februar 1979 als Bernhard Bertling als erster 1. Vorsitzender den Zucht-, Reit- und Fahrverein Salzbergen nach erstmaliger Gründung im Jahr 1946 erneut gründete. Das erste Leben des ZRuFV Salzbergen ging 1946 aus einer Reitergruppe Samern/Salzbergen mit dem 1. Vorsitzenden Richard Venbert aus Spelle hervor und endete leider 1965. So hatte Salzbergen über 14 Jahre keinen Reitverein und das in dieser Pferdegemeinde. Aber wie es nun so mal ist, Landwirte ohne Reitverein, das geht nicht. Und so war es eben auch nur eine Frage der Zeit, dass Bernhard Bertling den ZRuFV Salzbergen auf neue Beine stellte. Er war dann auch die treibende Kraft, die dann mit Hilfe der Finanzierung durch die Gemeinde Salzbergen 1980 die Ems-Halle als neues Zuhause für die Reiter entstehen ließ. Die weiteren 1. Vorsitzenden in der zeitlichen Reihenfolge waren dann Heinz Hövels, Helmut Niemeyer (Senior), Hermann Pöttering und August Poggemann. Traurig ist man im Reitverein, dass diese aktiven Männer nicht mehr unter uns sind. Seit November 2005 lenkt Uwe Seeburg die Geschicke des Reitvereins, der mit den Mitgliedern des Reitvereins von 2008 bis 2013 eine schwere Zeit durchleben musste; denn am 25. März 2008, es war ein Freitagabend um 21.55 Uhr, als aus der Reithalle an der Emsstraße Rauch und Feuerschein gemeldet wurde. Der Dachstuhl brannte aus ungeklärter Ursache. Im Frühjahr 2013, nach 5 Jahren provisorischem aufrechterhalten des Reit- und Voltigierbetriebes, erstrahlte die Halle dann in neuem Glanz und die Mitgliederzahlen wuchsen wieder beständig. Ein wesentliches Event neben dem täglichen Reitbetrieb in der Halle sind im September die jährlich stattfindenden „Salzbergener Reitertage“. Der Reitverein hat durchschnittlich 215 Mitglieder und hat sich sowohl dem Breitensport, hier insbesondere der Ausbildung von Reitanfängern und Voltigieren auf vereinseigenen Pferden, als auch der Förderung für den Turniersport verschrieben.


Mitgliederversammlung 2019

Jubilare freuen sich über Ehrung

Festliche Mitgliederversammlung des ZRuFV Salzbergen

Der 1. Vorsitzende des ZRuFV Salzbergen hatte am 29. März 2019 zur jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen und freute sich über einen gut gefüllten Saal im Vereinslokal Bolte. Neben den Berichten des Vorstandes und Wahlen standen die Jubilare des Vereins und ganz besonders der 40. Geburtstag des Reitvereins im Rampenlicht. Dieser Geburtstag wurde mit einem Rückblick, aber insbesondere im Rahmen eines Essens würdig gefeiert. Zuvor gedachten die Anwesenden den verstorbenen Mitgliedern Hermann Hoffrogge und Bernhard Kaiser, die großartige Stützen des Reitvereins waren. Für die Treue zum Reitverein ehrte Uwe Seeburg für 30-jährige Mitgliedschaft Maren Boße, Marlies Eickstädt, Andrea Lüger, Heike Stegemann und Christiane Tewes sowie für 25 Jahre Bianca Diekamp, Thomas Kues, Helmut Oldeweme und die Familie Mechthild, Werner und Sabrina Wittmoser. Neben den Jubilaren wurde die Sportlerin des Jahres 2018 geehrt. Aufgrund ihrer sportlichen Erfolge wurde Vivien Kollenberg mit dieser Ehre ausgezeichnet.
Der Jahresrückblick erinnerte zum Einen an die „Salzbergener Reitertage“ mit der steten freundlichen Unterstützung aus privater Hand sowie von Handel und Gewerbe, leider mit der Herausforderung des gewaltigen Regens, an die Fuchsjagd und das interne Turnier beim Weihnachtsreiten.
Andreas Poggemann gab einen Bericht über die finanzielle Situation des Vereins ab, sein Fazit: der ZRuFV Salzbergen steht gesund da. Diverse Neuwahlen führten bei den Funktionen des 2. Vorsitzenden und des Kassenwartes zu keinen Veränderungen. Allerdings musste beim Jugendwart eine Neuwahl erfolgen, da Anne Hüls ihr Amt abgeben musste. Einstimmig wurde Sophia Reckers zur neuen Jugendwartin gewählt. Für die Koordination steht ihr Uta Baum zur Seite. Vielen Dank an Anne Hüls für die letzten Jahre als Jugendwartin.
Abschließend wurde darauf hingewiesen, dass bei den „Salzbergener Reitertagen 2019“ die Inklusion mit eingebunden werden soll. Traditionell forderte Uwe Seeburg die Versammlung abschleßend auf: “Packt an-Macht mit“, damit der Reitverein zukunftssicher ist.

Der 1. Vorsitzende mit den zu Ehrenden